Prishtina in einem Wochenende

In der Hauptstadt des Kosovo gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten. Ein Wochenende ist perfekt, um alles zu bewundern, was sie Besuchern zu bieten hat. Von ethnographischen Museen bis hin zu gemütlichen Cafés, von leckeren traditionellen Restaurants bis hin zu schrulligen brutalistischen Denkmälern, lesen Sie unsere Tipps, wie Sie ein wunderschönes Wochenende in Pristina verbringen können.
Verbreite ❤️ für Albanien & Kosovo! Teile den Beitrag mit nur einem Klick mit deinen 
Freundinnen und Freunden!

Tag Eins

Morgen – Nationalbibliothek des Kosovo

Die beste Art, das Wochenende in Pristina zu beginnen, ist mit einem türkischen Kaffee. Die Osmanen haben den Kosovo viele Jahrhunderte lang beherrscht, daher ist es verständlich, dass es hier eine lange Tradition des türkischen Kaffees gibt.
In der Hauptstadt gibt es viele Cafés, in denen Sie frühstücken können, also suchen Sie sich einfach Ihren persönlichen Favoriten aus und schnappen Sie sich eine Mahlzeit.

Dann ist es an der Zeit, die Stadt zu erkunden. Der erste Ort, den Sie sehen sollten, ist die Nationalbibliothek des Kosovo, ein riesiges und brutalistisches Gebäude auf dem Universitätscampus, in der Nähe der Mutter-Teresa-Kathedrale.
Die Bibliothek besteht aus Eisen und Glas und hat 99 Kuppeln in verschiedenen Größen. Manchmal finden in der zweiten Etage temporäre Ausstellungen statt.

Die Nationalbibliothek des Kosovo (Biblioteka Kombëtare e Kosovës)

Nachmittag – Mittagessen, Altstadt und Museum Emin Gjiku

Der beste Ort für ein schnelles und günstiges Mittagessen in der Stadt ist Babaghanoush. Dieses Restaurant im libanesischen Stil ist auch der wichtigste Treffpunkt für Vegetarier in Prishtina. Bestellen Sie eine der leckeren Schüsseln, wie die Buddha-Schüssel mit Reisbällchen, oder die Falafel-Schüssel mit Falafel und Hummus.

Nach dem Mittagessen fahren Sie in die Altstadt von Pristina, die interessanteste Gegend der Hauptstadt, mit dekorierten Moscheen, dem Uhrenturm, Häusern aus der osmanischen Zeit und dem Hauptmuseum der Stadt, dem Ethnographischen Museum Emin Gjiku, der perfekte Ort, um mehr über die lokale Kultur zu erfahren.

Abend – Traditionelle Küche

Wenn die Abendbrotzeit anbricht, ist das Liburnia der perfekte Ort, um traditionelles kosovarisch-albanisches Essen zu probieren: Der Kosovo ist ein Land, in dem viele ethnische Gruppen zusammenleben, wobei die Albaner die Mehrheit der Einwohner stellen.

Liburnia serviert lokale Gerichte wie Tavë Kosi, einen Auflauf aus Lammfleisch, Joghurtsoße und Reis, gebratenen Kaçkavall-Käse und Byrek, ein für den Balkan typisches Gebäck aus Blätterteig.

Nacht – Triff junge Reisende im White Tree Hostel

Pristina ist eine lebendige Stadt mit mehreren Clubs und Bars, in denen Sie tolle Cocktails trinken können. Versuchen Sie die Hamam Jazz Bar, ein schöner Ort, an dem unter der Woche lokale Bands spielen.

Einer der besten und günstigsten Orte zum Übernachten ist das White Tree Hostel, eine gemütliche und gut ausgestattete Herberge in der Nähe der Mutter-Teresa-Kathedrale. Die Besitzer des Hostels organisieren viele Touren für ihre Gäste in Pristina und der Umgebung, aber auch in ganz Albanien.

Tag Zwei

Morgen – Newborn Monument

Beginnen Sie Ihren zweiten Tag in Pristina mit einem großen Frühstück und einem Espresso im Dit'e'Nat, einem der coolsten Cafés im ganzen Kosovo. Dit'e'Nat ist ein gemütlicher Ort, der hauptsächlich von Studenten, Journalisten und Expats besucht wird, die in der Hauptstadt studieren und arbeiten.

In der Nähe des Cafés finden Sie das Symbol von Pristina, das Newborn-Denkmal, das 2008 nach der Unabhängigkeitserklärung von Serbien errichtet wurde. Schlendern Sie dann den Fußgängerboulevard Mutter Teresa entlang, das Herz von Pristina, das von Bars und Cafés gesäumt ist.

Nachmittag – Prishtinas Umgebung erkunden

Am Stadtrand von Pristina gibt es ein Naturschutzgebiet, in dem Sie Bären besuchen können, die früher in Käfigen in Restaurants gehalten wurden, um Kunden anzulocken. Der Name dieses gesicherten Areals ist Bear Sanctuary (Bärenschutzgebiet), und es kann leicht in ein paar Stunden besucht werden.

Für diejenigen, die es vorziehen, eine historische Sehenswürdigkeit zu besuchen, befindet sich das Kloster Gracanica in der Nähe von Pristina. Es ist eines der ältesten und schönsten Klöster des Landes.

Abend – Ein Raki zum Essen

Zurück in der Stadt ist die beste Option für ein tolles traditionelles Abendessen das Pishat, ein weiteres typisches Restaurant in Pristina, das ausgezeichnete kosovarisch-albanische Gerichte serviert.

Das Restaurant befindet sich hinter dem Boulevard Mutter Teresa und hat eine große Speisekarte mit leckeren Gerichten, die nur ein paar Euro kosten. Beenden Sie das Abendessen mit einem Glas Raki, dem typischen Grappa-Likör des Balkans.

Nacht – Party und Drinks in der Bücherei

Der beste Ort, um die letzte Nacht in Pristina zu verbringen, ist Soma Book Station. Dieses gemütliche und coole Café, das sich in der Nähe des Newborn-Denkmals und nicht weit entfernt vom Boulevard Mutter Teresa befindet, bereitet einige der besten Cocktails und Getränke der Stadt zu und veranstaltet gelegentlich Ausstellungen, Vorträge und Live-Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel

TRIPALB.com

DIE BESTEN TIPPS UND REISEINFOS FÜR URLAUB IN ALBANIEN UND KOSOVO
Erfahre noch mehr in unseren Reiseführern... 
... und auf Social Media
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram