Ksamil – Der ultimative Reiseführer

Ksamil Beach.

Perle der albanischen Riviera.

Ein Strand wie ein karibischer Sommernachtstraum.

Ksamil an Albaniens südlichster Küste wurde in den letzten Jahren vom Geheimtipp zum Aushängeschild von Albaniens Riviera. Ganz im Süden Albaniens, nur wenige Minuten von der griechischen Ferieninsel Korfu entfernt, bieten der paradiesische Strand von Ksamil und die vier vorgelagerten Inseln Bora-Bora Südsee Feeling in einer Küstenregion mit zahlreichen Unesco-Weltkulturerben in unmittelbarer Nähe.
Verbreite ❤️ für Albanien & Kosovo! Teile den Beitrag mit nur einem Klick mit deinen 
Freundinnen und Freunden!

Ksamil – Alles was du über den bekanntesten Strand Albaniens wissen musst!

Anreise nach Ksamil mit dem Flugzeug

Der nächstgelegene Flughafen zu Ksamil ist der Flughafen von Korfu.

Korfu ist eine griechische Insel direkt gegenüber der albanischen Küste.

Einen Flughafen direkt bei Ksamil oder Saranda gibt es (noch) nicht. Deshalb solltest du stattdessen ein Flugticket auf die nahe gelegene Insel Korfu buchen.

Wenn du auf Korfu ankommst, kannst du eine Fähre über das Meer nach Albanien nehmen. Die Fähre bringt dich in die albanische Stadt Saranda. Von Saranda aus kannst du mit dem Bus oder einem Taxi direkt zum Strand von Ksamil fahren. Das Stranddorf liegt nur 12 km südlich von Saranda. Die Taxifahrt dauert etwa 10 Minuten und kostet ca. 10 Euro. Alternativ kannst du auch mit dem Bus von Saranda nach Ksamil fahren. Die Busfahrt dauert etwa 30 Minuten. Allerdings ist der Preis deutlich niedriger als mit dem Taxi, die Fahrt kostet weniger als ein Euro.

Eine andere Möglichkeit der Anreise per Flug ist, zum internationalen Flughafen von Tirana zu fliegen. Von der Hauptstadt Tirana aus kannst du mit dem Auto nach Ksamil fahren. Der Bus von Tirana nach Saranda braucht 6-7 Stunden.

Ein Flug nach Tirana ist eine gute Option, wenn du eine Tour durch Albanien planst. Egal ob du nach Korfu oder Tirana fliegen möchtest, findest du mit der Flugsuche von tripalb.com immer günstige Deals für deinen Flug.

Wie kommt man von Korfu nach Ksamil?

Wenn du nur Ksamil in Albanien besuchen willst, ist es einfacher, zum Flughafen Korfu zu fliegen anstatt zum internationalen Flughafen Tirana. Der Flughafen Korfu bietet mehrere Flüge aus der Schweiz oder dem deutschsprachigen Ausland, die von Billigfluglinien durchgeführt werden. Dein nächster Schritt ist die Fahrt vom Flughafen Korfu zum Fährhafen von Korfu. Vom Fährhafen in Korfu aus kannst du die Fähre in die albanische Stadt Saranda nehmen. Von Saranda aus kannst du dann mit dem Bus oder einem Taxi nach Ksamil fahren.

Wenn du die Fährtickets buchst, bedenke bitte, dass Griechenland einen Zeitunterschied von 1 Stunde zur Schweiz hat. Und Albanien hat keine Zeitverschiebung mit uns. Pass auf, dass diese Zeitverschiebungen nicht dazu führen, dass du deine Fähre verpasst.

Wie viel kostet die Fähre von Korfu nach Saranda?

Die Fährüberfahrt von Korfu nach Saranda dauert 30 Minuten auf einem Schnellboot oder 1 Stunde und 10 Minuten auf einem Fährschiff.

Die Entfernung zwischen Ksamil und Korfu beträgt 18 km. Der Preis für die Bootsfahrt beträgt 23,80 € in der Hochsaison bzw. 19 € in der Nebensaison. Das Boot hält in der albanischen Stadt Saranda etwas nördlich von Ksamil. Von Saranda aus kannst du entweder ein Taxi (10 Euro) oder einen Bus (1 Euro) nehmen, um nach Ksamil zu gelangen. Die Preise für die Fähre von Korfu nach Saranda sind erstaunlich günstig.

Wie lange dauert die Fahrt mit der Fähre von Korfu nach Ksamil?

Ionian Seaways betreibt täglich Fähren zwischen Korfu und Albanien. Die Reise beginnt im Hafen von Korfu und führt über das Ionische Meer zum Hafen von Saranda. Es gibt zwei Arten von Schiffen:

Das Hochgeschwindigkeitsboot Flying Dolphin, das 30 Minuten braucht.

Die langsamere Fähre, die 70 Minuten braucht.

Um wie viel Uhr fährt die Fähre von Korfu nach Sarande?

Je nach Saison fährt die Fähre von Korfu nach Sarande zwischen ein- und fünfmal am Tag.

Von Oktober bis Mitte April fährt die Fähre nur einmal am Tag um 9:00 Uhr ab. Von Mitte April bis Mitte Mai gibt es eine zusätzliche Fährabfahrt von Korfu nach Saranda um 18:30 Uhr.

Von Mitte Mai bis Ende Juni gibt es dann drei Abfahrten pro Tag um 9:00, 13:00 und 19:00 Uhr. In der Hochsaison im Juli und August gibt es fünf Abfahrten pro Tag.

Und gleich nach dem Sommer fährt die Fähre von Korfu nach Saranda dreimal täglich um 9:00, 13:00 und 19:00 Uhr ab.

Dies sind die Betriebszeiten von Ionian Seaways. Wenn du nach den Fährbetreibern googelst, findest du auch Direct Ferries und Finikas-Lines, die allerdings alle zusammenarbeiten bzw. Tickets füreinander verkaufen.

Warum solltest du Ksamil besuchen?

Ksamil ist einer der schönsten Strände in Europa. Der Strand ist wie aus dem Bilderbuch: Es gibt kristallklares Wasser und perfekten weissen Sand. Auch die Natur und die Berge, die den Strand umgeben, sind atemberaubend.

Besuche eine unbewohnte Insel. Du kennst das Sprichwort: Was würdest du auf eine unbewohnte Insel mitnehmen? In Ksamil gibt es vier kleine Inseln, die direkt vor dem Strand liegen. Du kannst zu den näheren Inseln schwimmen oder ein Kanu oder Boot mieten.

Ksamil ist ein kleines Dorf und die Einheimischen sind unglaublich freundlich und nett. Wenn du Hilfe brauchst, sind sie mehr als glücklich, dir zu helfen! Ich kann dir versichern, dass du dich in Albanien willkommen fühlen wirst!

Das kristallklare Wasser ist voll von Meeresbewohnern und eignet sich hervorragend zum Schnorcheln. Der Strand von Ksamil ist einer der saubersten Strände in Europa und eignet sich hervorragend zum Schwimmen.

Die Restaurants in Ksamil Beach bieten eine Fülle von frischen Meeresfrüchten und hervorragende Fischmenüs und Grillgerichte an. Die albanische Küche kennt viele Einflüsse aus mediterraner, italienischer, griechischer und türkischer Küche.

Die albanische Riviera und auch Ksamil ist ein sehr erschwingliches Urlaubsziel für Strandferien. Zwar hat der Tourismus in den letzten Jahren deutlich angezogen, aber noch immer ist Ksamil der perfekte Ort für preisgünstige Ferien an einem der schönsten Strände Europas.

Welches sind die besten Strände in Ksamil?

Abgesehen vom Hauptstrand und den Inseln gibt es in Ksamil mehrere tolle Strände. Die besten Strände in Ksamil sind: Monastery Beach  (Plazhi i Manastirit), Mirror Beach (Plazhi i Pasqyrave) und Pema e Thate Strand.

Monastery beach (Plazhi i Manastirit)

 

Monastery Beach ist ein kleiner, versteckter Strand. Der Strand ist nach dem St.Georgs-Kloster benannt, das auf der Spitze eines Hügels liegt. Das Kloster ist auf deinem Weg zum Strand auf jeden Fall einen Besuch wert. Du kannst vom Kloster hinunterklettern, um den abgelegenen Monastery Beach zu erreichen. Der Strand ist von allen Seiten von Hügeln umgeben.

Mirror Beach (Plazhi i Pasqyrave)

Mirror Beach ist ein magischer Ort. Die Sonne spiegelt sich an den Klippen, so dass das Meerwasser wie ein leuchtender Spiegel aussieht. Der Strand ist ein wundervoller Ort. Wegen seiner Schönheit erhält der Mirror Beach jedes Jahr Hunderte von Bewertungen auf Trip Advisor. Entsprechend ist der Strand aber mittlerweile eher voll in der Hochsaison. Wunderschön und mit viel weniger Leuten ist es hier im September oder Anfang Oktober.

 

Pema e Thate Strand

Pema e Thate ist ein kleiner Sandstrand in der Nähe von Ksamil. Auf deutsch bedeutet der Name für "Pema e Thate" soviel wie "Der trockene Baum". Der Strand heisst "Trockener Baum", weil in der Nähe des Strandes früher ein alter Baum im Wasser stand, der einige hundert Jahre alt war. Die Entfernung von Ksamil nach Pema e Thate beträgt etwa 6 Kilometer. Vom Pema e Thate Strand aus kannst du die Insel Korfu deutlich sehen, denn er ist der am nächsten gelegene Punkt zwischen Albanien und der Insel Korfu. Der Strand ist der perfekte Ort für einen Besuch mit Kindern, denn er hat flaches Wasser und der Meeresboden besteht nur aus Sand. Ausserdem gibt es etwa 50 Meter oberhalb des Strandes ein Fischrestaurant, das hervorragende Meeresfrüchte und Muscheln serviert.

 

Was kann man in Ksamil am besten unternehmen?

Besuche die Ksamil-Inseln. Es sind vier kleine Inseln, die direkt am Strand liegen. Wenn du schon immer davon geträumt hast, eine unbewohnte Insel zu besuchen, ist dies deine Chance. Und wenn du auf der Suche nach Abgeschiedenheit bist, sind die Inseln auf jeden Fall einen Besuch wert! Eines der besten Dinge, die du in Ksamil tun kannst, ist zwischen den Inseln zu schwimmen. Das ist ein wirklich tolles und unterhaltsames Erlebnis! Das Wasser ist vollkommen klar und eignet sich hervorragend zum Schwimmen. Und nach einem aktiven Tag am Strand beobachtest du den Sonnenuntergang über den Ksamil-Inseln, ein einzigartiges und malerisches Erlebnis.

Mach einen Ausflug nach Butrint. Das wichtigste UNESCO-Weltkulturerbe Albaniens ist nur 20 Minuten vom Dorf entfernt und liegt auf der gleichen Halbinsel wie Ksamil selbst.. Plane daher unbedingt einen Ausflug nach Butrint ein und kehre zum Sonnenuntergang für ein Abendessen an den Strand zurück!

Verbringe einen Tag in der historischen Stadt Gjirokastra. Diese Stadt steht wegen ihrer typisch osmanisch mittelalterlichen Architektur, den schönen historischen Häusern und Steinstrassen auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Gjirokastra ist auch ein toller Ort zum Einkaufen. Auf dem riesigen Basar kannst du viele Souvenirs und typisch albanische Goodies kaufen.

Syri i Kaltër (Blaues Auge) ist ein Naturspektakel und nur eine kurze Fahrt von Ksamil entfernt. Die wunderschöne Quelle hat klares blaues Wasser und ist wirklich ein spezielles Erlebnis.

Mach eine Muscheltour. Die Gegend rund um Ksamil ist berühmt für ihre Miesmuscheln (moules), also buche einen Ausflug und erkunde die Gewässer. Die Muscheltouren führen dich mit dem Boot zu den Miesmuschelbänken, wo du etwas über die Muschelzucht lernst. Du bekommst die Gelegenheit, verschiedene Arten von Muschelgerichten mit einem Glas lokal produziertem Weisswein zu probieren.

Buche eine Bootsfahrt, die dich entlang der schönsten Strände von Ksamil führt.

 

Jetski mieten in Ksamil

Beim Jetski fahren in Ksamil und auch sonst in Albanien ist Vorsicht angebracht: Denn Jetski fahren ist in Ksamil leider nicht ganz unbedenklich. Aufgrund fehlender Regulierungen und Sicherheitsstandards kommt es in Ksamil immer wieder zu Unfällen. Deshalb sollte man als Schwimmer auf der Hut und als Jetski-Fahrer besonders vorsichtig sein.

 

Besuche die Ksamil-Inseln

Die Hauptattraktion in Ksamil ist der Besuch der vier kleinen Inseln, die dem Strand vorgelagert sind. Die vier Inseln sind unbewohnt. Es ist möglich, zu den Inseln zu schwimmen, die näher an der Küste liegen. Die etwas weiter entfernten Inseln kannst du mit dem Boot, dem Kanu, dem Jetski, dem Tretboot oder dem Fahrrad erreichen. Ich empfehle dir, die Inseln zu besuchen, die etwas weiter von der Küste entfernt sind, damit du völlige Privatsphäre geniessen kannst. Auf allen Inseln gibt es eine Vielzahl von Pflanzen und Vögeln. Du kannst auch schnorcheln gehen und die Unterwasserwelt erkunden.

 

Die Zwillingsinseln von Ksamil

Die bekanntesten Inseln sind die Zwillingsinseln. Die beiden Inseln sind durch einen schmalen Sandgürtel miteinander verbunden. Ausserdem ähnelt das dichte Grün einem tropischen Paradies. In den kleinen Cafés und Restaurants auf den Zwillingsinseln kannst du auch Essen und Trinken geniessen.

 

Naturgeschützte Inseln

Vor dem Ksamil-Strand liegen die vier felsigen Ksamil-Inseln Albaniens. Die Ksamil-Inseln sind auch als Tetranisi-Inseln bekannt. Die Ksamil-Inseln befinden sich zwischen dem südlichsten Teil der albanischen Küste und der griechischen Insel Korfu. Ausserdem sind die Inseln Teil des Nationalparks Butrint, der von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt ist. Obwohl die Ruinen von Butrint etwas ganz Besonderes sind, ist auch die Natur rund um die Ruinen von Butrint geschützt. Der Nationalpark ist 94 Quadratkilometer gross und besteht aus Feuchtgebieten, Salzseen, Lagunen, Flüssen und offenem Grasland.

Die vier Inseln von Ksamil sind unbewohnt und von wunderschöner Natur umgeben. Auf den Inseln kannst du mediterrane Pflanzen wie Lorbeer, Heidekraut, Kermeseiche, Forsythien, Mäusedorn und wilde Oliven sehen. Die üppige, grüne Natur lässt die Inseln wie tropische Inseln wirken. Auf den Inseln lassen sich auch verschiedene Vögel wie Möwen und Wildtauben beobachten.

 

Die verbotenen Ksamil-Inseln während des Kommunismus

Während des Kommunismus in Albanien war es verboten, die Ksamil-Inseln zu besuchen. Da das kommunistische Regime Albanien vom Rest der Welt isolierte, schloss es alle ausländischen Grenzen. Die Ksamil-Inseln liegen jedoch sehr nahe an der griechischen Insel Korfu. Deshalb wurden die Ksamil-Inseln zu einem Sperrgebiet für die albanische Bevölkerung erklärt.

Während der kommunistischen Zeit nutzte die Regierung die Ksamil-Inseln für zwei Zwecke. Zum einen wurden die Inseln mit Heilpflanzen, wie Lorbeerblättern, bepflanzt. Einige Arbeiterinnen wurden auf die Inseln geschickt, um die Pflanzen zu ernten. Aber die Erntehelferinnen wurden von Militärs streng bewacht, weil die Regierung Angst hatte, dass die Arbeiterinnen nach Griechenland fliehen könnten. Ausserdem wurden einige Hirsche und wilde Ziegen auf den Inseln ausgesetzt, damit hochrangige Regierungsbeamte auf den Inseln auf die Jagd gehen konnten.

 

Der Schutz der Inseln

Nach dem Fall des kommunistischen Regimes wurden zwei der vier Inseln durch Feuer und illegale Bauten beschädigt. Seit vielen Jahren ist aber jeglicher Bau auf den Inseln verboten. Um die Natur auf den Inseln zu schützen, wurden die Ksamil-Inseln im Jahr 2002 zum albanischen Naturdenkmal erklärt.

 

Wie kommt man zu den Ksamil-Inseln?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die kleinen Inseln zu besuchen. Du kannst ein Tretboot mieten, das etwa 10 Euro kostet. Oder du kannst ein Kanu oder Kajak für etwa 7 Euro mieten. Es ist auch möglich, mit einem Hop-on-Hop-off-Boot zu fahren, das dich zur Insel bringt und später wieder abholt. Wenn du einfach nur schwimmen willst, sind die näheren Inseln in Schwimmdistanz von der Küste entfernt, also ist auch das möglich. Die Inseln sind ideal, wenn du etwas Privatsphäre und Einsamkeit suchst. Ausserdem gibt es auf den Zwillingsinseln eine kleine Bar, die Getränke und Stühle verkauft. Und schliesslich ist der Sonnenuntergang über den Inseln wunderschön, also bleib auf jeden Fall bis zum Ende des Tages!

 

Auf der Ksamil-Inselkarte kannst du sehen, wie klein die vier Ksamil-Inseln sind. Die kombinierte Fläche der vier Inseln beträgt nur 8,9 Hektar, was ca. 12 Fussballfeldern entspricht. Ausserdem zeigt dir die Ksamil-Karte, dass die beiden äusseren Inseln nur durch einen schmalen Sandstreifen miteinander verbunden sind.

 

Besuche Butrint

Butrint ist eine archäologische Stätte, die nur 20 Minuten mit dem Bus von Ksamil entfernt liegt. Alternativ kannst du auch in ca. einer Stunde nach Butrint laufen. Diesen Spaziergang kann ich nur empfehlen, denn auf dem Weg dorthin kommst du an vielen schönen Olivenhainen und abgelegenen Stränden vorbei.

Butrint ist ein UNESCO-Weltkulturerbe. In der Vergangenheit war Butrint eine antike Stadt, die zuerst den Griechen und später den Römern gehörte. Für die Erkundung der Stätte brauchst du etwa 2 - 3 Stunden. Der Eintritt zur Stätte kostet nur 700 Lek (ca. 6 Franken).

Ich empfehle dir, Butrint am frühen Morgen zu besuchen, denn in den Sommermonaten ist die Sonne über Mittag sehr stark. Butrint liegt auf einem Hügel und ist von spektakulären Seen umgeben. Auf der Spitze des Hügels befindet sich ausserdem eine mittelalterliche Festung, die zu einem Museum umgebaut wurde.

 

Besuche Gjirokastra

Gjirokastra ist eine Stadt, die etwa 2 Autostunden von Ksamil entfernt liegt. Die Stadt ist ebenfalls ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die Stadt ist sogar so schön, dass sie zur Museumsstadt ernannt wurde. Gjirokastra liegt malerisch zwischen hohen Bergen und bietet zwei Hauptattraktionen.

Erstens kannst du die herrliche Architektur der traditionellen Steinhäuser bewundern.

Und zweitens gibt es eine alte Festung auf der Spitze des Berges, die die Stadt überragt. Nachdem du diese Attraktionen erkundet hast, kannst du deinen Tag in einem der fantastischen, mit Weinreben bedeckten Restaurants ausklingen lassen.

 

Besuche das Blaue Auge (Syri i Kaltër)

Das Blaue Auge ist eine Quelle mit wunderschönem blauem Wasser. Es ist ein magischer Ort. Die Quelle wird das Blaue Auge genannt, weil sie einem menschlichen Auge ähnelt.

Das Wasser wird aus einer Höhle nach oben gepumpt. Die Höhle sieht aus wie die schwarze Pupille eines menschlichen Auges. Das umgebende blaue Wasser ist die Iris des menschlichen Auges. Das Blaue Auge liegt märchenhaft in einem Wald versteckt. Der Anblick des Auges und die vielen Libellen werden dafür sorgen, dass du den Besuch dieses Ortes nicht vergessen wirst.

 

Mach eine Miesmuscheltour

Die Muscheltour ist ein wirklich einzigartiges Erlebnis. Zu Beginn des Tages triffst du den Kapitän am Hafen. Die Bootsfahrt führt dich zu den Muschelbänken.

Von einem einheimischen Guide erfährst du alles über die Muschelzucht. Die Bootsfahrt führt dich zurück an die Küste. Anschliessend probierst du an der Küste zwei Arten von Muschelgerichten, die mit lokal produziertem Weisswein in einer wunderschönen Umgebung serviert werden.

 

Geh auf Mandarinentour

Die Gegend ist bekannt für die Produktion von Mandarinen. Die Mandarinen-Tour beginnt bei der Plantage. Du triffst die Bauern, die dir erklären, wie man Mandarinen erntet.

Anschliessend wird dir ein traditionelles Mittagessen aus lokalen Produkten serviert. Am Nachmittag hast du die Möglichkeit, mehr über Mandarinen, die Jahreszeiten, den Boden und das Klima zu erfahren und alte Geschichten zu hören.

 

Buche eine Bootsfahrt

Eine Ksamil-Bootstour ist eine der besten Aktivitäten am Strand von Ksamil. Eine ca. sechsstündige Bootsfahrt führt dich entlang der schönsten Strände in der Region um Ksamil.

Zuerst hält die Bootstour am Pema e Thate Strand, einem wunderschönen, paradiesischen Sandstrand. Dann bringt dich das Boot nach Buka, in ein berühmtes Fischereigebiet. Und schliesslich hält das Boot am Strand von Ftele, dem südlichsten Strand Albaniens, nahe der griechischen Grenze. In Ftele wirst du einen wirklich unberührten und unentdeckten Strand mit einer kleinen Insel sehen.

 

Restaurants und Essen in Ksamil

In Ksamil gibt es viele kleine Restaurants entlang des Strandes. Bei diesen Restaurants handelt es sich meist um Grillbars, Restaurants mit mediterraner Küche und Restaurants mit frischen Meeresfrüchten. Du kannst damit rechnen, etwa 1 Euro für ein Bier und zwischen 4-7 Euro für ein Hauptgericht zu bezahlen.

 

Ist Ksamil in der Nähe von Saranda?

Ja, Ksamil und der Ksamil-Strand liegen in der Nähe von Saranda. Von Saranda aus sind es nur 10 Minuten mit dem Taxi bis nach Ksamil, das nur 10 Euro kostet. Oder du kannst den Ksamil-Bus von Saranda aus nehmen, der weniger als 1 Euro kostet und etwa 30 Minuten braucht.

 

Saranda Ksamil Entfernung

Die Entfernung zwischen Saranda und Ksamil beträgt 15 Kilometer. Ksamil liegt 15 km südlich von Saranda. Du erreichst Ksamil, indem du die Strasse von Saranda nach Butrint entlang fährst.

 

Wie viel kostet ein Taxi von Saranda nach Ksamil?

Ein Taxi von Saranda nach Ksamil kostet etwa 10-15 Euro.

 

Bus von Saranda nach Ksamil

Der Bus von Saranda nach Ksamil braucht etwa 20-30 Minuten und kostet 100 Leke. Der Bus von Saranda nach Ksamil fährt am Mutter-Teresa-Platz in Saranda ab. Der albanische Name für den Platz ist: Sheshi Nene Tereza.

Im Sommer kann der Bus von Saranda nach Ksamil jedoch sehr voll sein. Um einen Sitzplatz im Bus zu bekommen, kannst du daher am Anfang der Strecke an der Kreuzung der Jonianet Street und der Mitat Hoxha Street einsteigen. Die Kreuzung befindet sich in der Nähe des Hafens von Saranda und der Bus hält in der Nähe eines grossen Baumes.

 

Ksamil oder Saranda - wo soll ich übernachten?

Ksamil und Sarande liegen nahe beieinander. Wenn du also in Sarande wohnst, kannst du tagsüber leicht Ksamil besuchen (oder andersherum). Die Erfahrung, in Sarande oder Ksamil zu übernachten, ist jedoch völlig unterschiedlich.

Saranda ist eine der grössten Küstenstädte an der albanischen Riviera. Ksamil hingegen ist ein kleines Dorf.

Einfach gesagt: Ksamil wird nie die pulsierende Stadt sein, die Saranda ist.

Ob du in Ksamil oder Saranda wohnen willst, hängt letztlich davon ab, ob du lieber in einer Stadt oder in einem Dorf wohnst? Brauchst du all die Einrichtungen und Clubs von Sarande oder suchst du einen kleineren, etwas ruhigeren Ort.

 

Wie viel kostet eine Übernachtung in einem Hotel in Ksamil?

Der Preis, den du für ein Hotel in Ksamil erwarten kannst, liegt zwischen 30 und 60 Euro, je nachdem, ob du ein 3-Sterne-Hotel oder ein 4-Sterne-Hotel buchst und je nachdem, in welchem Monat du reist.

 

Was ist die beste Reisezeit für Ksamil in Albanien?

Das Wetter in Ksamil ist fast das ganze Jahr über schön. Tatsächlich hat das Dorf über 300 Sonnentage im Jahr und die wenigsten Regentage in ganz Albanien. Von Mai bis Oktober sind die Temperaturen sehr angenehm. Am wärmsten ist das Wetter im Juli und August. Wenn es regnet, dann am ehesten im November und Dezember. Im Juni, Juli und August gibt es überhaupt keinen Niederschlag.

Die Wettervorhersage für Ksamil ist in den Sommermonaten am besten. Im Juli, August und September liegen die Temperaturen bei über 30 Grad. Im April, Mai und Oktober herrschen jedoch immer noch angenehme Temperaturen um die 20 Grad.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel

TRIPALB.com

DIE BESTEN TIPPS UND REISEINFOS FÜR URLAUB IN ALBANIEN UND KOSOVO
Erfahre noch mehr in unseren Reiseführern... 
... und auf Social Media
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram