Albanische Riviera 🏖️ (Bregu) – Online Reiseführer 2022

Was ist die Albanische Riviera? Ein Küstenstreifen entlang der albanischen Küste von Vlorë (Vlore) und Palasë (Palasa) im Norden bis Sarandë (Saranda) und Ksamil im Süden - die albanische Riviera; hier findest du die besten versteckten Strände Europas. Albaniens südlichste Küste ist der perfekte Ort für einen Urlaub mit Geschichte, natürlicher Schönheit und freundlichen Gesichtern. […]
Verbreite ❤️ für Albanien & Kosovo! Teile den Beitrag mit nur einem Klick mit deinen 
Freundinnen und Freunden!

Was ist die Albanische Riviera?

Ein Küstenstreifen entlang der albanischen Küste von Vlorë (Vlore) und Palasë (Palasa) im Norden bis Sarandë (Saranda) und Ksamil im Süden - die albanische Riviera; hier findest du die besten versteckten Strände Europas.

Albaniens südlichste Küste ist der perfekte Ort für einen Urlaub mit Geschichte, natürlicher Schönheit und freundlichen Gesichtern. Die Region ist reich an Geschichte: Die archäologische Stätte und der Nationalpark von Butrint ganz im Süden stammen aus der Zeit der alten Griechen und Römer und sind ein Unesco-Weltkulturerbe. An den wunderschönen Stränden von Drymades und Jale bekommst du die Sonnenbräune, die du deinen Freunden zu Hause zeigen kannst.

An der albanischen Riviera, von den Einheimischen auch Bregu genannt wird, gibt es eine Menge zu erleben. Hier ist unser spezieller Albanische Riviera Reiseführer für dich.

Anreise von Korfu zur albanischen Riviera

Am einfachsten erreichst du die Albanische Riviera, indem du auf die griechische Insel Korfu fliegst und mit der Fähre nach Sarandë/Saranda in Albanien übersetzt. In der Hochsaison fahren normalerweise mehr als 10 Schiffe pro Tag nach Sarandë.

Die Preise in der Hochsaison beginnen bei 19 € für eine einfache Fahrt mit der langsameren Fähre und bei 22 € für eine einfache Fahrt mit den schnelleren Booten. Die langsameren Fähren brauchen etwa 70 Minuten, um von Korfu nach Sarandë zu gelangen, während die schnelleren Boote die Strecke in ca. 40 Minuten schaffen.

Wenn du von Korfu nach Sarandë fährst, achte auf die Zeitverschiebung. Griechenland ist Albanien eine Stunde voraus.

Anreise von Tirana an die albanische Riviera

Leider hat die albanische Riviera keinen internationalen Flughafen. Die andere Möglichkeit, dorthin zu gelangen, ist, nach Tirana zu fliegen und von dort aus die Küste entlang zu fahren. Wir empfehlen, am Flughafen ein Auto zu mieten und selbst zu fahren, aber es ist auch möglich, mit Bussen dorthin zu gelangen.

Der Flughafen von Tirana wird nur von wenigen Fluggesellschaften angeflogen, daher ist ein Flug nach Korfu in der Regel die bessere Option. Wenn du jedoch noch mehr von Albanien erkunden möchtest, solltest du nach Tirana fliegen, bevor du dich auf den Weg an die Riviera machst.

Mietwagen oder ÖV - wie erkundet man die albanische Riviera am Besten?

Um die ganze Schönheit der Albanischen Riviera zu entdecken, ist es am besten, ein Auto zu mieten. Mit einem Mietwagen kannst du dich freier bewegen und Orte besuchen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht so leicht zu erreichen sind.

Das Autofahren an der albanischen Riviera ist sicher und die Straßen sind in einem guten Zustand, so dass es einfach ist, sich fortzubewegen. Einzig wenn du über den Llogara-Pass bei Dhërmi fährst, solltest du sicher schwindelfrei sein ;).

Es gibt zwar auch die Möglichkeit per Bus zu reisen, aber die öffentlichen Verkehrsmittel an der albanischen Riviera sind nicht immer zuverlässig, da sich die Busse nicht immer an einen strengen Fahrplan halten. Das bedeutet, dass Tagesausflüge zu Stränden und Städten ein Problem sein können, wenn du kein Auto mietest.

Es ist viel einfacher, sich fortzubewegen, wenn du ein Auto mietest. Deshalb empfehlen wir dir, für deine gesamte Reise ein Auto zu mieten. Zum Glück ist das Mieten eines Autos in Albanien relativ günstig!

Beste Reisezeit für die Albanische Riviera

Die albanische Riviera ist im Juli und August voller Touristen, wenn das Wetter am wärmsten ist. (Im Durchschnitt sind es tagsüber 28 bis 30 °C und nachts 18 bis 20 °C.) Aber da in Albanien auch in der Hochsaison noch nicht so viele Menschen unterwegs sind wie in anderen europäischen Ländern, machen die Massen keinen großen Unterschied.

Der Frühling von April bis Juni und der Herbst von September bis Oktober sind die beste Reisezeit für die albanische Riviera, da das Wetter weder zu kalt noch zu warm ist.

In der Wintersaison von November bis März kommen weniger Touristen und die nächtlichen Temperaturen sinken auf 2 °C. Wenn du jedoch die Kälte magst und es dir nichts ausmacht, nicht ins Meer zu gehen, so bieten dir die verschneiten Berggipfel der albanischen Riviera wunderschöne Winterlandschaften und Wanderungen mit Blick direkt aufs Meer.

Highlights der Albanischen Riviera

Die Albanische Riviera ist ein Paradies für Abenteurer, die gerne einfach mal mit dem Auto losfahren und eine (fast) verlassene Bucht oder eine traumhafte Aussicht aufs Meer auf einer der vielen Berg- und Küstenstraßen erleben möchten.
Damit du dich trotzdem in der Albanischen Riviera orientieren kannst, haben wir hier unsere absoluten Highlights aus der Region für dich:

1. Strand von Palasë (Palasë Beach)

Der Strand von Palasë wird dir den Atem rauben. Dieser 1 km lange Strand ist ein fantastischer Start in deinen Strandurlaub an der albanischen Riviera.

Man sagt, dass Julius Cäsar und seine Truppen während des römischen Bürgerkriegs im Jahr 48 v. Chr. in Palasë ankamen. Noch heute kannst du archäologische Fundstücke davon finden! Palasë ist nicht nur ein wunderschöner Ort, sondern hat auch viel interessante Geschichte zu bieten. Dies ist einer der besten Strände der albanischen Riviera, den du finden wirst!

Das südliche Ende des Strandes bildet das Delta eines ausgetrockneten Flusses, ein spektakulärer Anblick, vor allem bei der Anfahrt nach Palasë über den Llogara-Pass.

Der Palasë-Strand ist der erste Strand, den du vom Llogara-Pass aus erreichst (siehe unten). In Palasë entstand in den letzten Jahren ein neues Baugebiet, daher kann es leider sein, dass am Nordende des Strandes noch viel gebaut wird. Dafür gibt es nun eine Straße, die bis zum Strand führt. Es gibt auch ein paar Restaurants und Bars, in denen du am Strand etwas essen oder trinken kannst und Sonnenliegen zu mieten.

Wo man in Palasë übernachtet: Obwohl Palasë wunderschön ist, würde ich nicht empfehlen, dort zu übernachten. Es ist viel besser, in einer der nahe gelegenen Städte zu wohnen, wo du eine gute Auswahl an Restaurants und Sehenswürdigkeiten hast. Palasë ist jedoch eine gute Option zum Campen, wenn du ein Zelt oder ein Wohnmobil hast.

2. Llogara-Nationalpark

Wenn du die Zeit hast, solltest du erkunden, was der Llogara-Nationalpark zu bieten hat. Es gibt tolle Wandermöglichkeiten, Restaurants, Blockhütten und du kannst sogar Gleitschirmfliegen! Der Llogara-Pass ist eine fantastische Strecke und auf der Passhöhe hast du einen atemberaubenden Ausblick auf die Berge und das Meer und frische klare Luft, wie in den Alpen.

Von Llogara aus kannst du Wanderungen zur Halbinsel Karaburun starten - einem (noch) völlig unberührten und unerschlossenen Teil der albanischen Riviera. Das Wandern hier ist nicht einfach und dauert ca. 4-6 Stunden pro Strecke, du musst also gut vorbereitet sein! Wenn du nicht wandern willst, kannst du ein Boot zu den Stränden nehmen.

Wo man in Llogara übernachtet: Im Park selbst gibt es viele tolle Unterkünfte, darunter das Guesthouse Alberti und das Llogara Tourist Village, die beide sehr zu empfehlen sind.

3. Gjipe Strand

Gjipe Beach ist eine Art versteckter Strand, den man nur zu Fuß oder mit einem Auto mit Allradantrieb erreichen kann. Der Strand ist einzigartig, weil er in einer Schlucht liegt.

Ich empfehle dir, während deines Albanien-Urlaubs hier einen Zwischenstopp einzulegen.

Wo man in Gjipe übernachtet: In Gjipe gibt es keine Hotels, aber wenn du gerne zeltest, ist dies ein großartiger Ort dafür!

4. Jale

Jale Beach wird langsam immer beliebter, denn es ist eine gute Wahl, wenn du einen entspannten Strandurlaub an der albanischen Riviera suchst.

Der Tourismus in Jale ist in den letzten Jahren schnell gewachsen, so dass die Hauptstrände im Sommer etwas überfüllt sein werden.

Jale Strand: Einer der schönsten Strände edr albanischen Riviera.
Jale Strand

Am besten mietest du dir ein Kajak und erkundest die abgelegenen Strandbuchten. Von hier aus kannst du auch mit dem Kajak zum Strand von Gjipe fahren!

Wo man in Jale übernachtet: Das Folie Marine Beach Hotel ist eine gute Option für Luxusreisende, die ein erstklassiges Strandhotel in Albanien suchen.

Ansonsten kannst du bei Social Camping zelten.

5. Himarë

In diesem verschlafenen Strandort solltest du zumindest ein paar Tage bleiben.Denn rund um Himarë gibt es einige atemberaubende Strände.

Wenn du einen fantastischen Blick über Himare und die Umgebung haben willst, solltest du dich auf den Weg zur Burg machen. Von hier aus hast du eine atemberaubende Aussicht!

Unterkunft in Himara: In Himarë gibt es eine Menge toller albanischer Strandresorts, in denen du übernachten kannst. Mein Favorit ist Arxontiko,, ein albanisches Luxus-Strandresort direkt am Wasser!

Eine weitere Top-Unterkunft in Himara ist die Ionian Terrace, eine großartige Frühstückspension, die ebenfalls direkt am Wasser liegt!

Wenn du ein Backpacker bist, dann übernachte im Himarë Hostel!

6. Burg von Porto Palermo

Von dieser beeindruckenden Burg wird regelmäßig behauptet, dass sie im 19. Jahrhundert erbaut wurde, aber man hat herausgefunden, dass sie bereits von griechischen und römischen Autoren in Texten aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. erwähnt wurde.

Das genaue Datum ist nicht bekannt, aber ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. In der Nähe befindet sich ein Tunnel, der während des Kommunismus als U-Boot-Bunker genutzt wurde.

Die Burg liegt nur ein paar Kilometer von der Stadt Himarë entfernt. Die von bröckelnden Steinmauern umgebene Festung liegt auf einem Berggipfel, zu dem eine gewundene Steintreppe hinauf führt.

Unterkünfte in der Nähe von Porto Palermo: Die Palermiti Luxury Rooms sind nur einen Katzensprung von der Burg entfernt. Es ist ein angenehmes kleines Resort und wenn du Glück hast, wohnst du in den Zimmern, von denen aus du einen wunderschönen Blick auf die Burg hast!

Das Hotel liegt nur wenige Gehminuten von einigen der schönsten Strände der albanischen Riviera entfernt.

7. Borsh

Dies ist der längste ununterbrochene Strand an der albanischen Riviera. Wenn du also auf der Suche nach einem größeren Strand für deinen Albanien-Strandurlaub bist, dann solltest du es hier versuchen!

An diesem Strand gibt es auch ein paar tolle Restaurants. Ich empfehle dir, die Burg Borsh zu besuchen, die auf einem Hügel über dem Strand liegt. Nicht viele Touristen machen sich die Mühe, diese Burg zu besuchen, und das ist wirklich schade, denn ich fand sie eine der schönsten - auch wenn sie größtenteils eine Ruine ist.

Badegäste am langen Strand von Borsh mit den Bergen der albanischen Riviera im Hintergrund.
Strand von Borsh

Wo man in Borsh übernachtet: Das Hotel Sole Luna ist eine gute Wahl und liegt direkt am Strand von Borsh. Es gibt auch viele Plätze zum Zelten, wenn du das magst!

8. Lukovë

Lukovë ist einen Zwischenstopp wert, wenn du an der albanischen Riviera unterwegs bist. Das Dorf selbst ist klein, aber der Strand ist wunderschön, und du kannst von hier aus einige der besten Sonnenuntergänge beobachten.

Der Strand heißt Shpella und ist etwa 5-10 Minuten bergab vom Dorf entfernt.

Wo man in Lukovë übernachtet: Hier gibt es keine albanischen Strandresorts. Allerdings gibt es hier viel Platz zum Zelten, denn hinter dem Strand befindet sich ein Feld mit Bäumen.

9. Kakomë

Kakomë ist einer der schönsten Strände an der albanischen Riviera, aber es gibt einige Probleme mit der Zufahrt, da die Straße als "privat" gekennzeichnet ist.

Zum Glück kannst du den Strand von Saranda aus leicht mit dem Boot erreichen!

Die albanische Riviera entlang führt die Strasse nach Kakome mit der Bucht im Hintergrund.
Road to Kakome - Steve Kellet - CC BY-SA 2.0

In der Nähe von Kakome gibt es einen weiteren schönen Strand namens Krorez Beach und auch ein Kloster, das du dir ansehen solltest. Du kannst den Strand nur mit dem Boot, zu Fuß oder auf dem Rücken eines Pferdes erreichen.

10. Vuno

Vuno ist ein verschlafenes Dorf, das am Rande eines Hügels liegt. Es ist nicht einer der vielen albanischen Strandorte an der Riviera, aber es hat eine unglaubliche Aussicht und ist wahrscheinlich das malerischste albanische Dorf überhaupt.

Wenn du das albanische Leben erleben und die Touristengebiete verlassen willst, solltest du hier ein oder zwei Nächte bleiben.

Die Strände der Albanischen Riviera sind ganz in der Nähe und können mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Anhalter erreicht werden.

Das Dorf wurde erst kürzlich renoviert, so dass fast alle Häuser weiß sind und gelbe Fensterläden haben - es ist einfach atemberaubend!

Unterkunft in Vuno: Ich empfehle, bei Airbnb nach Unterkünften zu suchen, da es keine grösseren Hotels gibt.

11. Saranda

Saranda ist einer unserer Lieblingsorte an der gesamten albanischen Riviera. Im Sommer ist in Saranda extrem viel los, weil viele Kreuzfahrtschiffe hier anlegen und die Stadt als Ausgangspunkt nutzen, um die Umgebung zu erkunden.

Die Stadt hat in den Sommermonaten das beste Nachtleben Albaniens und einige schöne Strände, wenn du außerhalb des Zentrums suchst. Außerdem gibt es in Saranda viele tolle Restaurants. Vergiss nicht, die Meeresfrüchte zu probieren - sie sind köstlich. Überhaupt ist das albanische Essen köstlich!

Wir denken, dass ein Strandurlaub in Albanien ohne einen Besuch in Sarandë nicht komplett ist.

Unterkunft in Saranda: Das Illyrian Boutique Hotel ist eines der besten Resorts in Albanien und eine gute Wahl, da es direkt im Zentrum liegt und eine tolle Bar auf dem Dach hat.

Eine weitere gute Wahl ist das Glow Boutique Hotel and Suites, wenn du ein Boutique-Hotel mit Pool suchst!

Wenn du ein Backpacker bist, solltest du unbedingt im Hasta La Vista übernachten.

12. Ksamil

Nur 20 km von Saranda entfernt liegt Ksamil, der Ort mit den beliebtesten Stränden an der gesamten albanischen Riviera.

Im Juli und August ist dieser Ort absolut überfüllt. Wenn du also auf einen ruhigen, entspannten Albanien-Strandurlaub hoffst, empfehlen wir dir, ihn im Hochsommer zu meiden und einen Ort in der Nähe auszuwählen.

Ksamil mit seinen (künstlichen) Sandstränden ist jedoch absolut atemberaubend. Du kannst auch zu den vier nahe gelegenen Inseln schwimmen.

Die Strände im Zentrum sind wunderschön, aber du solltest auch die anderen Strände in der Nähe erkunden, wie den Spiegelstrand und den Klosterstrand.

In unserem ultimativen Reiseführer für Ksamil findest du noch viel mehr Informationen.

Unterkünfte in Ksamil: In Ksamil gibt es einige der besten Strandhotels in Albanien. Unsere Top-Empfehlung ist jedoch das Hotel Mira Mare. Das Hotel liegt direkt am Wasser und hat eine wunderschöne Aussicht!

💡 Nimm auf jeden Fall einen guten Schnorchel, Wasserschuhe und ein schnell trocknendes Handtuch mit, denn du wirst viel am Strand unterwegs sein!

13. Dhërmi

Kein Strandurlaub in Albanien ist ohne einen Besuch in Dhermi komplett!

Dhërmi hat wunderschöne Strände und versteckte Buchten. Einer der malerischsten ist Drymades, unser persönlicher Favorit. Er ist einer der beliebtesten Strände an der albanischen Riviera und einer der besten Veranstaltungsorte von Festivals in Albanien.

Es gibt viele gute Strände an der albanischen Riviera in Dhërmi, aber dieser hier ist besonders schön! Der Ort ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Umgebung zu erkunden, denn es gibt viele Restaurants und Bars am Strand.

Einer der beliebtesten Treffpunkte ist der Drymades Bungalow. Im Sommer kommt das Kometit Kafe (eine großartige Bar in Tirana) an den Strand und serviert Getränke. Es ist ein lustiger kleiner Ort zum Abhängen mit Bohnensäcken, Lichterketten und ähnlichem.

Wo man in Dhërmi übernachtet: In Dhërmi gibt es eine Reihe beliebter albanischer Strandresorts, aber eine der empfehlenswertesten Unterkünfte sind die Drymades Bungalows, die für ihre leuchtend blauen Hütten berühmt sind!

Ein weiteres der besten Hotels an der albanischen Riviera ist das Empire Resort Hotel. Es liegt in der Nähe des Strandes von Dhërmi und bietet ein kontinentales Frühstück an.

14. Butrint

Nur 20 km von Saranda entfernt liegt die UNESCO-Stätte Butrint, die bereits in prähistorischen Zeiten besiedelt war.

Hier befanden sich eine griechische Kolonie, eine römische Stadt und ein Bischofssitz. Wenn du einen Eindruck von der mediterranen Geschichte Albaniens bekommen willst, musst du Butrint während deiner Reise an die albanische Riviera besuchen.

Statue in Butrint - der wichtigsten Unesco-Stätte an der albanischen Riviera.
Statue in Butrint

Als gäbe es in Butrint selber nicht bereits genug zu entdecken – In der Nähe von Butrint liegt ausserdem die Ali-Pascha-Festung, ein richtiger Geheimtipp.

Erfahre hier im Reiseführer noch mehr über die historische Stätte Butrint

15. Alter Dorfkern von Qeparo (Upper Qeparo)

Das ist eines unserer Lieblingsdörfer in ganz Albanien. Während der moderne Dorfkern direkt am Meer angesiedelt ist, liegt das alte Qeparo auf der Spitze eines Berges mit Blick auf das Meer. Deshalb solltest du es auf jeden Fall in deinen Albanien-Urlaub einbauen.

Das Dorf ist einzigartig, weil es zur Hälfte verlassen ist. Nach dem Fall des Kommunismus flohen viele Albaner aus dem Dorf und dem Land und ließen die Gebäude verfallen und verkommen.

Heutzutage sind einige Häuser renoviert worden, aber viele liegen immer noch ungenutzt da. Es ist ein wirklich unglaublicher Ort, um einen Blick in ein traditionelles albanisches Dorf zu werfen.

Die Aussicht ist unglaublich und in den bröckelnden Mauern steckt eine Menge Geschichte. Das alte Qeparo ist einer der einzigartigsten Orte an der albanischen Riviera und definitiv einen Besuch wert!
Unterkunft in Qeparo: Ich empfehle dir, im Hotel Riviera zu übernachten, das sich im unteren Teil von Qeparo direkt am Strand befindet und zu den besten Unterkünften in Albanien gehört.

Albanische Riviera – FAQ

✅ Wo liegt die Albanische Riviera?

Die Albanische Riviera verläuft entlang der Küste im Südwesten Albaniens zwischen der Stadt Vlorë und dem touristischen Dorf Ksamil. Sie befindet sich am nordöstlichen Teil des Ionischen Meeres, das wiederum Teil des Mittelmeers ist.

✅ Wie viele Tage braucht man für die albanische Riviera?

Wir empfehlen ein Minimum von 3 Tagen. Du kannst aber auch leicht einen 10-tägigen Strandurlaub in Albanien verbringen, ganz zu schweigen von all den anderen tollen Aktivitäten in der Gegend.

✅ Gibt es an der albanischen Riviera gute Strände?

Ja! Albanien hat nicht nur einige der besten Strände in ganz Europa, sondern die meisten der besten Strände des Landes liegen an der albanischen Riviera. Es gibt tolle Badestrände, Partystrände und auch viele abgelegene und versteckte Buchten zu entdecken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Artikel

TRIPALB.com

DIE BESTEN TIPPS UND REISEINFOS FÜR URLAUB IN ALBANIEN UND KOSOVO
Erfahre noch mehr in unseren Reiseführern... 
... und auf Social Media
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram